Aktuelles
BFI-Wissenschaftler erhält den Heinz-Leuze Preis

Für die Publikation "Elektropolieren von rostfreien Edelstählen und medizinischen Sonderwerkstoffen in ionischen Flüssigkeiten und nichtwässrigen Elektrolyten" erhält Dr. Andreas Bán den von der Deutschen Gesellschaft für Galvano- und Oberflächentechnik e.V. (DGO) gestifteten Preis.

Aktuelles
Logo Zuse-Gemeinschaft BFI


BFI Gründungsmitglied der Zuse-Forschungsgemeinschaft

Die Zuse-Gemeinschaft ist die bundesweite Vertretung der unabhängigen gemeinnützigen Industrieforschungseinrichtungen (IFE) und damit ein unverzichtbarer Bestandteil der deutschen Forschungslandschaft


Aktuelles
Logo Auszeichnung BFI KlimaExpo.NRW


Das BFI erhält Umwelt-Auszeichnung

Ein Verbundprojekt zur Energieeffizienz des BFI wird in die Initiative der KlimaExpo.NRW aufgenommen. Es handelt sich um die erste Abwärmeverstromung in einem Schmiedebetrieb in Deutschland.

Tätigkeitsbericht
BFI Tätigkeitsbericht 2013/2014


Entdecken Sie die Breite der Innovationspalette des BFI in unserem Tätigkeitsbericht

Herzlich willkommen auf den Seiten des BFI
Das VDEh-Betriebsforschungsinstitut (BFI) ist eines der europaweit führenden Institute mit Sitz in Düsseldorf für anwendungsnahe Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Stahltechnologie und bietet der Stahlindustrie ein im internationalen Vergleich sehr hohes Niveau an Forschung und Entwicklung. Das Tätigkeitsfeld des BFI erstreckt sich entlang der kompletten Prozesskette der Stahlherstellung von den Einsatzstoffen zum Endprodukt. Kernkompetenzen sind Messtechnik, Verfahrenstechnik und Prozessautomatisierung.
Aktuelles
Eine BFI-Innovation erhält den Effizienz-Preis NRW 2015




Der Effizienz-Preis NRW wird von der Effizienz-Agentur NRW verliehen. Die hochkarätige Fachjury hat entschieden, eine neuartige Beschichtung für den Hochtemperaturkorrosionsschutz in der Stahlverarbeitung auszuzeichnen. Entstanden ist das neue Beschichtungssystem der Dörken MKS-Systeme in Zusammenarbeit mit dem BFI und den Walzwerken Einsal.

Diese Innovation ist im Rahmen des Projekts "TempKorroSchu" entstanden, das im Rahmen des Ziel2.NRW-Programms anteilig mit EU-Fördermitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) sowie aus Landesmitteln unterstützt wurde.
Materialverfolgung, technisches Data Warehouse, Datenbanken
Als Grundlage für eine Vielzahl von Forschungsprojekten hat das BFI Lösungen für die Material- und Längenverfolgung über der ganzen Kette der Flachstahlproduktion entwickelt und bereits in mehreren Werken installiert (inkl. der Abbildung von Teil- und Schweißprozessen, Vertauschung oben/unten bzw. vorne/hinten, Abschneiden von Material, etc.)...>>>
Permeabilität im Hochofen
Im Hochofen-Innern sind abgesehen von der Horizontalsonde keine kontinuierlichen Messungen möglich. Deshalb wird ein mathematisches Modell für den Hochofenschacht eingesetzt, um ausgehend von den aktuellen Möllerschichten ein Abbild für Gasströmung, Temperatur- verteilung und Reduktionsablauf zu erhalten. Aufbauend hierauf soll durch geeignete Begichtung der radiale Prozessverlauf besser beherrscht werden.>>>