Aktuelles

Forschungskooperation entwickelt innovative Technologie zur umweltschonenden
Herstellung von Synthesegas aus Kohlendioxid und Wasserstoff

  • Neue Verfahrenstechnik zur Umsetzung von Kohlendioxid mit Wasserstoff im großtechnischen Maßstab führt zu niedrigeren CO2-Emissionen
  • Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert branchenübergreifende Kooperation von Industrie und Wissenschaft über drei Jahre mit insgesamt 9,2 Millionen Euro

Weitere Informationen ...

 

Herzlich willkommen auf den Seiten des BFI
Das VDEh-Betriebsforschungsinstitut (BFI) ist eines der europaweit führenden Institute mit Sitz in Düsseldorf für anwendungsnahe Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Stahltechnologie und bietet der Stahlindustrie ein im internationalen Vergleich sehr hohes Niveau an Forschung und Entwicklung. Das Tätigkeitsfeld des BFI erstreckt sich entlang der kompletten Prozesskette der Stahlherstellung von den Einsatzstoffen zum Endprodukt. Kernkompetenzen sind Messtechnik, Verfahrenstechnik und Prozessautomatisierung.
Kontrolle gasgerührter Pfannenbehandlung
Zur Überwachung und Regelung von Spülprozessen werden Informationen über die Spülgasmenge benötigt, die für die metallurgische Arbeit in der Pfanne tatsächlich zur Verfügung steht. Die BFI-Spülprozessüberwachung liefert diese neue Online-Regelgröße.>>>
Schmelzmetallurgie
Für die Schmelzmetallurgie ist die Optimierung der Strömung in den eingesetzten Reaktoren von maßgeblicher Bedeutung für einen verbesserten Verfahrensablauf bei der Erzeugung von Metallprodukten. Betriebsuntersuchungen vor Ort, experimentelle Modelluntersuchungen und numerische Simulationsrechnungen helfen hier in effizienter Weise, konstruktive und verfahrenstechnische Maßnahmen bereitzustellen, die z.B. eine erhöhte Ausbringung bei verbesserter Produktqualität ermöglichen.>>>