Maschinelles Oberflächenhämmern von Warmprofilwalzen

Mikrokaltschmieden – Anwendung des Mikro-Kalt-Schmiedens an Warmprofilwalzen zur Verschleißminderung und Verbesserung der Oberflächenqualität und Maßhaltigkeit warmgewalzter Profile

Situation:

  • Beim Warmwalzen von Profilen kommt es aufgrund der thermischen und mechanischen Belastung partiell zu hohen Verschleißraten.
  • Bei Kaliberbereichen mit höheren Umformgraden kommt es zu starkem mechanischen Abrieb und erhöhter Oberflächenzerrüttung.
  • Dies führt zu verminderter Oberflächenqualität und Toleranzabweichungen.
  • Vermehrte Kaliber- und Walzenwechsel führen zu erhöhten Rüstzeiten erhöhen und die Produktionsauslastung sinkt.

Lösung:

  • Mechanische und thermische Belastung von Warmwalzenoberflächen
  • Weiterentwicklung des Mikro-Kalt-Schmiedens für den Einsatz auf Warmwalzen
  • Einfluss des Mikro-Kalt-Schmiedens und dessen Verfahrensparameter auf die Eigenschaften und den Verschleiß von Walzenwerkstoffen
  • Entwicklung und Bau eines Anlagenprototyps, inklusive Steuerungssoftware
  • Industrielle Erprobung des Prototyps und der Verfahrensparameter und Optimierung sowie technische und wirtschaftliche Bewertung

Betrieblicher Nutzen:

  • Erstmalige Anwendung des Mikro-Kalt-Schmiedens an Warmprofilwalzen.
  • Entwicklung eines geeigneten Verfahrenskonzeptes und Anlagenprototyps (Volle Integrierbarkeit der Anlage zum Mikro-Kalt-Schmieden in den bestehenden Maschinenpark).
  • Die Anlagen und insbesondere die Anlagensteuerung müssen in der Lage sein, die neu zu bestimmenden Verfahrensparameter gezielt auf die kritischen Walzenbereiche anwenden zu können.
  • Verschleißminderung, Standmengenerhöhung, Verbesserung Oberflächenqualität.

Siehe auch

UrbanNickel – Rückgewinnung und Wiederverwertung von Nickel aus deponierten Neutralisationsschlämmen der Edelstahlindustrie

Situation: Deutschland besitzt keine nennenswerten Metallerz-Vorkommen, sodass einige strategische Metallrohstoffe – unter anderem auch Nickel – importiert werden müssen. Jährlich […]

PreventSecDust – Verminderung von Staubemissionen im Hochofenwerk

Ausgangssituation Die Möllervorbereitung gehört durch den vielfältigen Materialtransport zu den größten Staubquellen im Hochofenwerk. Wichtige Kenntnisse zur Entstehung von sekundären […]

InnoZun – Verbesserung der Oberflächenqualität von Edelstahlband durch Sekundärzunderkonditionierung und innovativen Entzunderungsprozessen

Situation: Bei der Warmverarbeitung von Stahl kommt es durch Reaktionen der Metalloberfläche mit der Umgebungsluft zum Aufbau komplexer Zunder- und […]

Verschleißschutz: Chemisch Nickel-Dispersionsbeschichtung

Situation: Werkzeugverschleiß entsteht durch Temperaturgradienten und -schwankungen Mechanische Spannungen Abrasion und Oberflächenermüdung Lösung: Entwicklung von Verschleißschutzsystemen auf Basis von Chemisch […]