Gruppenfoto Boliden

Zweiter Workshop im Horizon 2020 Projekt COCOP

In der Zeit vom 22. November 2016 bis zum 24. November 2016 wurde in Finnland der zweite Workshop des Horizon 2020 Projektes COCOP durchgeführt. Die Arbeitsgruppe „Use-Case Copper“ diskutierte im Reseach Center der Outotec Oy in Pori die Herstellung von Kupfer sowie die Anforderungen des Use-Cases „Copper“ an die koordinierte Optimierung, dem Kern des COCOP Projektes. Das BFI ist in dieser Gruppe vertreten um seine Kompetenz im Bereich der Prozessindustrie zur Verfügung zu stellen und um seine Erfahrungen bei Nichteisen-Metallen zu vergrößern.

Am zweiten Tag besichtigte die Gruppe das Werk Harjavalta des finnischen Kupferherstellers BOLIDEN. Der Kernprozess mit dem Flash-Schmelzofen an zentraler Stelle sowie der Guss der Kupferanoden und die weitere Prozesskette wurden erläutert.

Am dritten Tag wurde bei dem Koordinator des Projektes, der Tampere University of Technology, am gleichnamigen Standort die Erkenntnisse der ersten beiden Tage aufgearbeitet und die ersten Schritte auf dem Weg zu einer ganzheitlichen Lösung durchgeführt.