Schema Industriewasser 4.0

DynaWater4.0 – Dynamische Wertschöpfungsnetzwerke durch digitale Kollaboration zwischen industriellem Wassermanagement und Produktion

Ausgangssituation

  • Automatisierung, Vernetzung und digitale Technologien sind Transformationstreiber der Prozesswasserbehandlung
  • Abstimmung der Produktionsprozesse und der Prozesswasserbehandlung sind notwendig
  • Prozesswasserbehandlung ist häufig umweltrelevant und stellt einen Engpass dar
  • Fehlen von Vorhersage-Tools zum Prozess-wasseraufkommen erlaubt nur situative Führung der Prozesswasserbehandlung

Projektziel

  • Dynamische Vernetzung von industriellem Wassermanagement bzw. Prozesswasserbehandlung und industrieller Produktion mit Hilfe von Modellen und CPS (Cyber-physische Systeme), Sensornetzen / Datenplattformen sowie Komponenten (Messen–Steuern–Regeln (MSR) & Wasserbehandlungstechnik

Innovativer Verfahrensansatz

  • Verknüpfung von Produktionsplanung mit Produktion und Prozesswasserbehandlung

Aktuelle Arbeiten

  • Prozesscharakterisierung und Einordnung
  • Produktentwicklung zur Vernetzung von Wasserbehandlung und Produktion
  • Modellierung der Wasserbehandlung u.a. mit Erstellung eines Models zur pH-Wert-Vorhersage für Fluss-/ Salpetersäure sowie Vorausberechnung des Neutralisationsmittelbedarfs
  • Abbildung des Zusammenhands zwischen der Produktion, dem Prozesswasseranfall und der Prozesswasserbehandlung

Ausblick

  • Installation verfügbarer MSR Technik und Verknüpfung / Vernetzung mit Modellierung
  • Demonstration an Modellstandorten
  • Entwicklung von Integrationskonzepten zur Digitalisierung der Wasserbehandlung

Galerie

Siehe auch

REDERS – Reduzierte CO2-Emissionen durch Erhöhung der Recyclingquote bei der Stahlherstellung

Zielsetzung des vom Land NRW geförderten und im August 2021 gestarteten Vorhabens ist es, durch einen erhöhten Einsatz von eisenhaltigem […]

non stick-FiReNi – Entwicklung beanspruchungsgerechter Beschichtungssysteme zur Optimierung von Schneidwerkzeugen

Situation: Wachsende Anforderungen bezüglich Schnittqualität an Schneidwerkzeuge bei der Verarbeitung von hochwertigen Bahnenmaterialien, z.B. Spezialpapier, FKVs, Dämmmaterialien Probleme insbesondere durch […]

INTEGA – Thermoelektrische Generatoren (TEG) für Hochtemperatur

Ausgangssituation: In der Eisen- und Stahlindustrie gehen große Wärmemengen als Strahlung verloren.  Eine Möglichkeit zur Nutzung von Strahlungswärme ist die […]

SafeDewPoint – Säuretaupunkt- und Korrosionssensoren für dynamische Abwärmerückgewinnung aus Stahlwerk-Abgasen

Bei der Verbrennung von Stahlwerksgasen schwankt die Säuretaupunkttemperatur stark. SafeDewPoint zielt auf die Rückgewinnung von Abwärme in Winderhitzern, Kraftwerken und […]