Hauptwärmeverluste entlang des Warmwalzprozesses von Langprodukten

ReduHeatLoss – Minimierung der Wärmeverluste beim Warmwalzen von Langprodukten

Das Ziel von ReduHeatLoss ist es, die Wärmeverluste von warmgewalzten Langprodukten entlang des Walzprozesses zu minimieren. Viele Studien haben sich auf die Wärmeverluste während der Wiedererwärmung konzentriert. Andere Wärmeverluste wurden vernachlässigt, obwohl sie besonders beim Walzen von Langprodukten zu mehr als 50 % zu den gesamten Wärmeverlusten beitragen. ReduHeatLoss konzentriert sich hauptsächlich auf die Wärmesenken (Wärmeverluste) im Zusammenhang mit der Entzunderung und der Walzenkühlung, für die innovative Lösungen vorgeschlagen werden, die mit begrenztem Aufwand in Bezug auf Design / Verfahrenstechnik umgesetzt werden können.

Ein Hauptteil dieses Projektes ist darauf ausgerichtet, die einzelnen Wärmesenken im Prozess genau zu quantifizieren und durch intelligente, an den Prozess angepasste Lösungen zu minimieren, ohne den Walzprozess und die Produktqualität einzuschränken. Die Arbeitspunkte in ReduHeatLoss sind:

  • Optimierte Entzunderung für eine bessere / gleichmäßigere Produktoberflächenqualität.
  • Optimierte Walzenkühlung zur Reduzierung des Walzenverschleißes und der Produktformabweichungen.
  • Optimierung des Walzprozesses mit neuen Regelsystemen für Entzunderung und Walzenkühlung.

Weitere Vorteile sind die Reduzierung der elektrischen Energie im Zusammenhang mit der Entzunderung und Kühlung, die Erhöhung der Walzenleistung und der Wärmeregelung des Ofens (was zu Energieeinsparungen führt) sowie die Reduzierung des Wasserverbrauchs und damit der Energie für die Pumpen.

Galerie

Siehe auch

MiningWater – Einsatz innovativer Techniken zur Senkung des Frischwasserbedarfs durch Wasserrückgewinnung aus Bergbauabwässern

Ausgangssituation Nutzungskonflikte aufgrund von steigendem Wasserbedarf durch Bevölkerungswachstum und industrieller Entwicklung bei gleichzeitig unzureichender Abwasserbehandlung Wasser- und Wertstoff-Verluste durch Abwassersammlung […]

Reallabor H2Stahl – Wasserstofftechnologien zur schrittweisen Dekarbonisierung der Stahlindustrie

Zielsetzung des vom BFI koordinierten Reallabors H2Stahl ist eine weitreichende Umstellung der Stahlindustrie auf Wasserstofftechnologien. Dadurch sollen in Duisburg, dem […]

DroMoSPlan – Drones for autonomous Monitoring of Steel Plants

Ausgangssituation Drohnen-Technologie wird vermehrt für zivile Zwecke eingesetzt und auf diesen Gebieten weiterentwickelt. Für einen erfolgreichen Transfer in die Stahlindustrie […]

SafeDewPoint – Säuretaupunkt- und Korrosionssensoren für dynamische Abwärmerückgewinnung aus Stahlwerk-Abgasen

Bei der Verbrennung von Stahlwerksgasen schwankt die Säuretaupunkttemperatur stark. SafeDewPoint zielt auf die Rückgewinnung von Abwärme in Winderhitzern, Kraftwerken und […]