Ofenrolle mit reflektierender, metallischer Beschichtung

ReflexRolle – Entwicklung einer reflektierenden, antiadhäsiven Beschichtung für Ofenrollen

Im Rahmen des geplanten Forschungsvorhabens soll eine reflektierende und anti-adhäsive Beschichtung
für wassergekühlte Ofenrollen in Vorwärmöfen von Bandverzinkungsanlagen entwickelt und betrieblich
erprobt werden. Ziel ist die Reduzierung der Wärmeaufnahme durch die Rollen. Diese führt zu
Wärmeverlusten von bis zu 12 Mio. kWh pro Jahr in einem Vorwärmofen. Ergebnisse aus einen durch das
BMWi geförderten Verbundvorhaben (FKZ 03ET1043A/B/C/D) konnten im Technikum Einsparpotenziale
von bis zu 67 % durch reflektierende Beschichtungen aufzeigen. Mehrere Beschichtungsvarianten sollen im
Rahmen des geplanten Verbundvorhabens hinsichtlich Verschleiß und optischen Eigenschaften getestet
und betrieblich erprobt werden. Dazu werden umfangreiche Verschleißtests sowie Messungen von
Emissionsgrad und Kühlverlust an verschiedenen Probekörpern und an Demonstrator-Rollen durchgeführt.
Die aussichtsreichsten Beschichtungen sollen in der Anlage betrieblich erprobt werden.

Siehe auch

REKUKER – Keramischer Wärmeübertrager

Ausgangssituation: Stahlrekuperatoren sind in der Anwendungstemperatur begrenzt.  Keramische Rekuperatorbrenner sind für 1.200 °C geeignet, aber nur für kleine Leistungen verfügbar. […]

FOMTM – Fibre optical thermal monitoring at CC billet mould

Initial situation: The initial solidification of the molten steel is important for determining the quality of the cast product Rim formation […]

Quality4.0 – Transparente Überwachung der Produktqualität im Zeichen von Industrie 4.0

Ausgangslage: Die fortschreitende Digitalisierung verändert das Marktgeschehen vieler Industriezweige. Einer der Hauptaspekte der heutigen Industrie 4.0 Vision ist die horizontale […]

TriboCoat – Optimierung von hochbeanspruchten Gleitkontakten durch den Einsatz innovativer Beschichtungs- und Oberflächenkonzepte

Situation: Häufiger Funktionsausfall bei Gleitkontakten im Grenzreibungsregime bei diskontinuierlichen Bewegungsabläufen und hohen Lasten. Hohe Folgekosten z.B. bei Stranggießanlagen durch Lagerschäden, […]