Verfahrenskonzept für die Kohlenstoff-Rekr

RekCarb – Aufwertung von Kohlenstoffhaltigen Reststoffen und Koppelprodukten auf Kohlenstoff-Basis durch Rekristallisation aus Metallschmelzen

Ausgangssituation:

Überschuss von C-Reststoffen

  • Viele Kohlenstoffhaltige Reststoffe werden derzeit thermisch verwertet oder deponiert.
  • Das stoffliche Potential bleibt oftmals ungenutzt, da es an wirtschaftlichen Verfahren zur Verwertung der Reststoffe fehlt.
  • Beispiele für Kohlenstoffquellen:
    • Altkunststoffe
    • Ruß

Knappheit von C-Nanomaterialien

  • Kohlenstoffnanomaterialien verfügen über außergewöhnliche Eigenschaften.
  • Zahlreiche Anwendungsfelder werden erforscht und getestet:
    • Additiv Material in Kompositwerkstoffen
    • Funktionale Komponente in Schmierstoffen oder Beschichtungen

Ziel:

  • Entwicklung eines neuartigen Verfahrenskonzeptes für die Herstellung von Kohlenstoffnanomaterial
  • Aufwertung von Kohlenstoff-haltigen Reststoffen

Arbeitsthemen:

  • Lösen und Auskristallisieren von definierten Kohlenstoffmengen mit Hilfe von Metallschmelzen
  • Konzeptionierung und Aufbau einer Versuchsanlage für die Rekristallisation
  • Ermittlung der optimalen Bedingungen zur Rekristallisation von Kohlenstoff
    • Wahl der Schmelzlegierung
    • Temperaturführung
    • Einfluss der Ausgangsrohstoffe
  • Injektion des Kohlenstoff-haltigen Materials
  • Entwurf eines Verfahrenskonzeptes zur Abtrennung des C-Nanomaterials von der Schmelze
  • Untersuchung der chemischen Zusammensetzung und Morphologie des erhaltenen C-Nanomaterials

Siehe auch

Presed – Predictive Sensor Data mining

Initial situation: Some steelworks experiences problems with product deficiencies like slivers and cracks. Several pre-studies indicated a relationship between the time […]

UrbanNickel – Rückgewinnung und Wiederverwertung von Nickel aus deponierten Neutralisationsschlämmen der Edelstahlindustrie

Situation: Deutschland besitzt keine nennenswerten Metallerz-Vorkommen, sodass einige strategische Metallrohstoffe – unter anderem auch Nickel – importiert werden müssen. Jährlich […]

OptProKomp

OptProKomp – Optimierte Prozesskette zur Erzeugung bedarfsgerechter Werkstoffeigenschaften für extrem beanspruchte Maschinen- und Anlagenkomponenten Situation: In nahezu allen industriellen Bereichen […]

Unabhängige industrielle Wasserversorgung durch Digitalisierung, Simulation und innovative Aufbereitungstechnologien (IndiWater)

Ausgangssituation Zunehmender Wasserstress, der zu einer begrenzten oder unzureichenden Verfügbarkeit von Grund- und Flusswasser mit negativen Auswirkungen auf Produktionsprozesse wie […]