Adsorptionsverfahren im Betriebseinsatz

Schwermetall-Adsorber – Entwicklung eines Adsorptionsmaterials zur selektiven Schwermetallentfernung aus industriellen Prozesswässern

Ausgangssituation:

  • Zur Kreislaufführung von Prozesswasser müssen gelöste Schwermetalle entfernt werden, z.B. aus Kühlwässern oder Waschwässern von Elektroofenschlacken.
  • Die Adsorption bietet die Möglichkeit, Schwermetalle bei niedriger Ausgangs-konzentration (< 1 mg/L) selektiv aus hoch salzhaltigen Wässern zu entfernen.
  • Bestehende Adsorptionsmittel sind nicht auf industrielle Abwässer ausgelegt und zu teuer.

Arbeitspunkte im Projekt:

  • Produktentwicklung eines kostengünstigen Adsorptionsmittels auf Eisenhydroxid-Basis, ausgerichtet auf die Behandlung industrieller Abwässer (feststoffhaltig, hoch salzhaltig,).
  • Charakterisierung des neuen Adsorptions-mittels und Leistungsbestimmung in Vor-Ort-Tests mit industriellem Abwasser.
  • Entwicklung von Adsorptionsverfahren im Suspensionsreaktor und Festbett.

Ergebnisse:

  • Kostengünstiges neues Adsorptionsmittel mit hoher mechanischer Stabilität zur Schwermetall-Entfernung, z.B. Molybdän, Vanadium, aus industriellen Abwässern.
  • Neues Behandlungsverfahren zur selektiven Schwermetallentfernung als Voraussetzung zur Kreislaufführung von industriellen Prozesswässern.
  • Verfahrenskonzepte für die Schwermetall-entfernung mittels Adsorption im Suspensionsreaktor und im Festbett.

Siehe auch

RekCarb – Aufwertung von Kohlenstoffhaltigen Reststoffen und Koppelprodukten auf Kohlenstoff-Basis durch Rekristallisation aus Metallschmelzen

Ausgangssituation: Überschuss von C-Reststoffen Viele Kohlenstoffhaltige Reststoffe werden derzeit thermisch verwertet oder deponiert. Das stoffliche Potential bleibt oftmals ungenutzt, da […]

Quality4.0 – Transparente Überwachung der Produktqualität im Zeichen von Industrie 4.0

Ausgangslage: Die fortschreitende Digitalisierung verändert das Marktgeschehen vieler Industriezweige. Einer der Hauptaspekte der heutigen Industrie 4.0 Vision ist die horizontale […]

BioCOnversion – Biotechnologische Konversion von CO/Synthesegas in einen Polymerbaustein

Ausgangssituation Prozessgase der Stahlwerke werden zurzeit werksintern thermisch genutzt bzw. verstromt CO-haltige Prozessgase stellen wertvolle Rohstoffströme für die biotechnologische Produktion […]

UrbanNickel – Rückgewinnung und Wiederverwertung von Nickel aus deponierten Neutralisationsschlämmen der Edelstahlindustrie

Situation: Deutschland besitzt keine nennenswerten Metallerz-Vorkommen, sodass einige strategische Metallrohstoffe – unter anderem auch Nickel – importiert werden müssen. Jährlich […]