Schema Einsatz universelles Brenngasmessgerät

Neues Messgerät zur Bestimmung verbrennungstechnischer Eigenschaften von Prozess-, Misch- und Erdgasen

Ihre Ziele:

  • Effiziente Verbrennung von Prozess-, Misch- und Erdgasen auch bei Veränderungen in der Brenngaszusammensetzung
  • Exakte kontinuierliche Ermittlung verbrennungstechnischer Größen eingesetzter Brenngase wie z. B. Heizwert, Dichte, Wobbe, Mindestluftbedarf
  • Regelsignal zur Einstellung des optimalen Brenngas-/Luftverhältnisses
  • Einsparung von Brenngas

Unsere Leistungen:

Mittels neuem Messsystem zur kontinuierlichen Ermittlung der Brenngasqualität:

  • Optimierte Einstellung des Brenngas-/Luftverhältnisses (Lambda) im Verbrennungsprozess
  • Senkung des Brenngasüberschusses
  • Sicherstellung der Produktqualität

Prinzipielle Funktion des Messsystems:

Das universelle Brenngasmessgerät kombiniert bewährte Heizwertmesstechnik mit kostengünstigen Gas-Sensoren zur dynamischen Anpassung der Kennlinien:

  • Überschlägige Bestimmung der Konzentrationen von H2 (Wärmeleitfähigkeit), CO, CO2 und CH4(Infrarotabsorbtion) im Brenngas
  • Messung der Brenngasdichte mittels Ultraschallmesszelle
  • Vollständiger Umsatz des Brenngases in elektrisch beheizter Brennkammer
  • Messung des Residualsauerstoff-Gehalts im Abgas der kleintechnischen Brennkammer mittels Zirkondioxid Sonde
  • Bestimmung des Mindestluftbedarfs: Lmin = f(O2,Res)
  • Berechnung des Heizwerts und der Wobbezahl über dynamische Korrelationsgleichung
  • Ausgabe der Messgrößen als analoges oder digitales Messsignal

Galerie

Siehe auch

Chemikalienfreie Abscheidung magnetischer Partikel aus flüssigen Prozessmedien

Ausgangssituation: In der eisen-, stahl- und metallverarbeitenden Industrie erfolgt produktionsbedingt der Eintrag von metallischen Partikeln (z.B. Zunder) in unterschiedliche Kreisläufe […]

IntModCon – Integrierte Prozessmodelle zur Flüssigstahlerzeugung

Ausgangssituation: Die Entwicklung einer Schmelze hinsichtlich Temperatur und chemischer Analyse während der Flüssigstahlerzeugung lässt sich im Allgemeinen nur indirekt (z.B. […]

Wissensmanagement durch Semantische Modellierung

Die Kommunikation zwischen autonomen Systemen erfordert eine gemeinsame Sprache und eine einheitliche Semantik. Weiterhin ist durch die steigende Komplexität der Gesamtsysteme […]

CFD- und FEM-Simulation

Ihre Ziele: Steigerung der Anlageneffizienz und Bauteiloptimierung mittels Simulation von technischen Strömungen in Ofenbauteilen (Brennern, Ventilatoren etc…) Wärm- und Wärmebehandlungsöfen […]