Faseroptische Schmelzentemperaturmessung mit Handlanze im Induktionsofen

Messungen

Die Erarbeitung betrieblicher Optimierungen startet in der Regel mit der Bewertung der aktuellen und endet mit einer solchen der verbesserten Betriebsweise. Dazu sind häufig Sondermessungen gefragt, die spezifisch die notwendigen Informationen von Anlagen, Prozess und Produkten liefern. Dazu bieten wir sowohl eine Vielzahl von Labormessungen an als auch Messkampagnen direkt an den Anlagen vor Ort inklusive der qualifizierten Auswertung und Interpretation der Ergebnisse. Dank einer breiten messtechnischen Ausstattung und dem Know-How unserer erfahrenen Mitarbeiter sind wir dabei stets ein kompetenter Partner.

Im Folgenden finden Sie eine Auswahl unserer Leistungen.

Laboruntersuchungen

Labormessungen

Labormessungen

  • Chemische Analysen wie z.B. Elementaranalyse, Feuchte, Ascheanalyse, Säure und Metallkonzentration in flüssigen Medien sowie weitere typische organische und anorganische Komponenten in flüssigen Medien der Stahl-, NE- und metallverarbeitenden Industrien (AOX-, Organik-, Partikel-, Ionenkonzentration, magnetisierbare Stoffe und weitere),
  • Physikalische Eigenschaften wie z.B. Dichte, Schüttwinkel, Korngrößenverteilung (Camsizer, Siebturm), BET-Oberfläche, Kaltdruckfestigkeit, Permeabilität
  • Fluidisierungsverhalten von Stäuben und Granulaten
  • Pneumatische Förderbarkeit (im Technikumsmaßstab)

Betriebsmesskampagnen

  • Ermittlung Zusammensetzung und Volumenstromverteilung typischer flüssiger Medien wie Kühlwasser, Emulsionen, Säuren, Prozess- und Gaswaschwasser
  • 2 MW Technikumsanlage mit Prozess- und Hüttengasen aus dem Werksnetz
Technikumsanlage des BFI

2 MW Technikumsanlage des BFI

  • Abluft/Gas: Temperatur, Geschwindigkeit, Druck, Feuchte, Gaszusammensetzung mittels Prozessgasanalysatoren, Massenspektrometer und FTIR , Heizwert, Mindestluftbedarf, Dichte, Wobbezahl, Taupunkt
  • Rauch und Staub: Staub/Feinstaubgehalt, Strömungssichtbarmachung durch künstlichen Rauch, Rauchausbreitung mit Ermittlung der Geschwindigkeit (Structural PIV)
  • Schwingungsdiagnostische Beurteilung von Maschinen und Anlagen zur Beurteilung des Prozesszustands und Optimierung des Verschleißverhaltens
  • Videoperiskopmessungen im Hochtemperaturbereich zur optischen Begutachtung von Bauteilen im Ofen
  • Flächige Messung der Oberflächen-Temperatur mittels Thermografie, auch als Langzeit-kampagnen mit Bildauswertung
  • Ermittlung des thermischen Zustands des Feuerfestsmaterials von Pfannen mittels Thermographie und Thermoelementinstrumentierung
  • Messung der Schmelzentemperatur sowie Aufnahme der Abkühlkurven zur Ermittlung der Gefügeausbildung und chem. Zusammensetzung
  • Kontinuierliche Messung der Flüssigstahltemperatur mit DynTemp® z.B. um die Homogenisierungsdauer und den Zeitpunkt der Thermoelementmessung zu optimieren

    Thermograhie

    Thermograhie

  • Aufnahme betrieblicher Messwerte zur Erstellung von Energie- und Stoffbilanzen; Vergleich zwischen Normal- und durch BFI angepasster Betriebsweise
  • Prozessbeobachtung und –bewertung der Pfannenbehandlung hinsichtlich Spüleffizienz um den Behandlungserfolg (Homogenisierung, Entgasung, Einschlussabscheidung) sicherzustellen
  • Überwachung des Abschlackens bei der Flüssigstahlerzeugung mittels IR-Kamera und Bildverarbeitung um Restschlacke in der Pfanne und gleichzeitig Stahlverluste zu minimieren.
  • Entwicklung kundenspezifischer Lösungen zur automatischen Prozesskontrolle mittels Bildverarbeitung, z.B. Füllstandserkennung
  • Beobachtung der Gießpulverabdeckung in Stranggusskokillen zur dauerhaften Bedienerunterstützung sowie als Kampagne bei Gießpulverumstellung und -Tests

Probenvermessung (Oberflächenbewertung)

Oberflächen

Oberflächen

  • Messung von Planheit, Rauheit und Oberflächentopografie auf Basis unterschiedlicher Messprinzipien (taktil, Lasertriangulation, chromatisch konfokale Punktsensorik in Verbindung mit luftgelagerten Präzisionsmesstisch zur Erfassung großflächiger Topografien, konfokale Mikroskopie, Streifenprojektion, Deflektometrie, Streulichtsensorik, visueller Eindruck / WaveScan)
  • Lichtmikroskopie einschließlich metallografischer Probenpräparation
  • Bewertung von Schichteigenschaften (Schichtdicke, -haftung, Härte / Mikrohärte, mechanische Kennwerte / Mikroindentation usw.)

Verschleißversuche (tribologische- oder Korrosionsbeanspruchungen)

  • Simulation unterschiedlicher tribologischer Beanspruchungen zur Ermittlung des Verschleißverhaltens (Abrasion, Oberflächenzerrüttung, Adhäsion, Tribokorrosion) unter definierten Bedingungen mit verschiedenen Tribometern
  • Tribometer zur Bewertung des Werkstoffverhaltens bei kombinierten Beanspruchungen (Verschleiß – Korrosion – (Hoch-)Temperatur – Thermoschock)
  • Mikroindentation für Untersuchungen im oberflächennahen Bereich
  • Bewertung des Reibungsverhaltens (Reibkraftmessungen)
  • Bewertung des Korrosionsverhaltens (Beanspruchungsversuche, Stromdichte-Potenzial Kurven usw.)
  • Bauteilprüftechnik (unterschiedliche Lagerformen)
  • Abrasion bei der pneumatischen Förderung