3 Hauptwege zur Umsetzung einer kohlenstoffarmen Stahlerzeugung in der Zukunft

LowCarbonFuture – Analyse von Projekten zur zukünftigen kohlenstoffarmen Stahlerzeugung

Ausgangssituation

  • Die Eisen- und Stahlindustrie ist einer der energieintensivsten industriellen Sektoren
  • Ziel der EU Klimapolitik sowie des Weltklimavertrags: Reduzierung der CO2 Emissionen um mindestens 80 % bis 2050 im Vergleich zu 1990
  • Mit der „Accompanying Measure“ Forschungsaktivität soll die EU Stahlindustrie verstärkt zur Minimierung der CO2 Emissionen gemäß den EU Klimazielen geführt werden

Arbeitspunkte

  • Sammlung von Know-how zur CO2 Emissionsminderung in der Stahlindustrie
  • Verbreitung von Informationen bzgl. laufender CO2-Forschungsaktivitäten im Rahmen von Workshops, Seminaren, Webinaren, sowie durch Teilnahme in Konferenzen und durch wissenschaftliche Publikationen
  • Definition von Kernaspekten zur erfolgreichen Implementierung neuer Technologien
  • Strategien zum Technologietransfer zwischen Stahlindustrie sowie anderen industriellen Sektoren

Erwartete Ergebnisse

  • Erarbeitung einer Forschungs-Roadmap für eine CO2-arme Stahlerzeugung in Europa mit Angabe des Forschungsbedarfs sowie von Rahmenbedingungen zum Einsatz von bahnbrechenden Technologien. Die Ergebnisse fließen in die strategische Forschungsagenda der „European Steel Technology Platform“ (ESTEP) ein
  • Beitrag zur Aktualisierung der „Steel roadmap for a low carbon Europe 2050“ sowie der Big-Scale Initiative von EUROFER

 

Official LowCarbonFuture project website: www.lowcarbonfuture.eu/

Siehe auch

InnoZun – Verbesserung der Oberflächenqualität von Edelstahlband durch Sekundärzunderkonditionierung und innovativen Entzunderungsprozessen

Situation: Bei der Warmverarbeitung von Stahl kommt es durch Reaktionen der Metalloberfläche mit der Umgebungsluft zum Aufbau komplexer Zunder- und […]

TriboCoat – Optimierung von hochbeanspruchten Gleitkontakten durch den Einsatz innovativer Beschichtungs- und Oberflächenkonzepte

Situation: Häufiger Funktionsausfall bei Gleitkontakten im Grenzreibungsregime bei diskontinuierlichen Bewegungsabläufen und hohen Lasten. Hohe Folgekosten z.B. bei Stranggießanlagen durch Lagerschäden, […]

DissTec – Verbreitung von Technologien in der Sekundärmetallurgie

Ausgangssituation Die Entwicklung sekundärmetallurgischer Prozesse und deren Implementierung in den Stahlwerken führten zu einer effektiven Herstellung von hochwertigen Stahlsorten. Die […]

Quality4.0 – Transparente Überwachung der Produktqualität im Zeichen von Industrie 4.0

Ausgangslage: Die fortschreitende Digitalisierung verändert das Marktgeschehen vieler Industriezweige. Einer der Hauptaspekte der heutigen Industrie 4.0 Vision ist die horizontale […]