Photograph of deslagging at Saarschmiede

OptDeslag – Improved deslagging and slag conditioning

Initial situation:

  • Performance of many metallurgical operations is significantly influenced by the condition of the slag
  • Therefore in some cases the slag has to be removed as far as possible
  • When the deslagging process is overdone, liquid steel from the liquid bulk may also be removed, which contributes significantly to losses of steel

Working topics:

  • Monitoring of deslagging operations using CCD and IR cameras
  • Development of dynamic online process models
  • Sampling and analysis for verification

Results:

  • Reproducible performance of the deslagging process
  • Online determination of the amount of remaining slag
  • Minimise amount of remaining slag before entering secondary metallurgy
  • Predict impact of remaining slag on metallurgical operations
  • Calculate set-points for slag conditioning

Galerie

Siehe auch

Remocoal – Echtzeitüberwachung der Kohlezusammensetzung in geschlossenen Systemen für eine schnelle Prozesskontrolle am Hochofen

Im Rahmen des Projekts wird  eine Neutronensonde zur Echtzeitüberwachung der Kohlezusammensetzung  mittels gepulster schneller und thermischer Neutronen (PFTNA) modifiziert, kalibriert […]

WEISS – Effiziente Kreislaufführung von Kühlwasser durch integrierte Entsalzung am Beispiel der Stahlindustrie

Ausgangssituation Einsatz von 2,3 Mrd. m3/a Wasser branchenübergreifend für Kühlzwecke in Deutschland Aufsalzung durch Verdunstung/Kreislaufführung in Kühlkreisläufen erfordert Abschlämmung von […]

LowCarbonFuture – Analyse von Projekten zur zukünftigen kohlenstoffarmen Stahlerzeugung

Ausgangssituation Die Eisen- und Stahlindustrie ist einer der energieintensivsten industriellen Sektoren Ziel der EU Klimapolitik sowie des Weltklimavertrags: Reduzierung der […]

PreventSecDust – Verminderung von Staubemissionen im Hochofenwerk

Ausgangssituation Die Möllervorbereitung gehört durch den vielfältigen Materialtransport zu den größten Staubquellen im Hochofenwerk. Wichtige Kenntnisse zur Entstehung von sekundären […]