Änderung der Oberflächentopographie beim Bandverzinken

ELOTOP – Einflüsse der elektrolytischen Bandverzinkung auf Rauheit und Topographie

Situation:

  • Elektrolytisch verzinkte Feinbleche besitzen einen sehr guten Korrosionsschutz und hervorragende Verarbeitungseigenschaften für Tiefzieh- und Lackierprozesse.
  • Der arithmetische Mittenrauwert Ra und die Spitzenzahl RPc sind wesentliche Kenngrößen der Oberflächentopografie, die die Automobilindustrie für ihre Prozesse spezifiziert.
  • Die Oberflächentopografie wird durch Dressieren (Walzen mit geringem Umformgrad) vor dem elektrolytischen Verzinken eingestellt.
  • Das Verzinken bildet die Substrattopografie in der Regel sehr gut ab, kann sie jedoch in Einzelfällen auch verändern. Für diese Fälle ist ein zusätzlicher Aufwand erforderlich.

Lösung:

  • Untersuchung der Einflüsse der galvanischen Bandverzinkung auf die Änderung der Oberflächentopographie in Labor- und Betriebsversuchen
  • Betrachtung der Topographie, der Stahlgüte, der Prozesskonfiguration und -parameter sowie der Elektrolytzusammensetzung
  • Entwicklung von Regeln und Modellen zur Vorhersage der resultierenden Rauheit des Stahlbandes

Betrieblicher Nutzen:

  • Identifikation von verschiedenen Parametern mit messbarem Effekt auf die Rauheitsänderung
  • Rauheitsänderung ist mit einem linearen, multiplen Regressionsmodell relativ gut beschreibbar

Breite Wissensbasis zur Verbesserung der Prozesssicherheit

Siehe auch

DynStir – Dynamic stirring in secondary metallurgy

Initial situation: Stirring is often carried out on the basis of static pre-set parameters, without regard to the changing metallurgical […]

Me²H2-Methanpyrolyse

Ausgangssituation Wasserstoff besitzt eine stetig wachsende Bedeutung als Ausgangsstoff in vielen Industrieprozessen, als flexibler Energieträger oder im Bereich der Mobilität […]

Mikrokaltschmieden – Anwendung des Mikro-Kalt-Schmiedens an Warmprofilwalzen zur Verschleißminderung und Verbesserung der Oberflächenqualität und Maßhaltigkeit warmgewalzter Profile

Situation: Beim Warmwalzen von Profilen kommt es aufgrund der thermischen und mechanischen Belastung partiell zu hohen Verschleißraten. Bei Kaliberbereichen mit […]

INTEGA – Thermoelektrische Generatoren (TEG) für Hochtemperatur

Ausgangssituation: In der Eisen- und Stahlindustrie gehen große Wärmemengen als Strahlung verloren.  Eine Möglichkeit zur Nutzung von Strahlungswärme ist die […]