Nanocarbide – Steigerung technologischer Eigenschaften durch Kryobehandlung von Werkzeugstählen

Ausgangslage:

  • Kryobehandlung – eine Zusatzbehandlung in der Wärmebehandlungskette Vergüten, mit der die Zähigkeit und die Verschleißbeständigkeit verbessert werden können.
  • Eine Vielzahl an unterschiedlichsten Untersuchungen mit verschiedensten Ergebnissen führen zu einer kontroversen Diskussion in der breiteren Anwendung.
  • Die eigentlichen Mechanismen im Stahl sind teilweise ungeklärt. Verschiedenste Hypothesen wurden noch nicht überprüft.
  • Die Kryobehandlung hat sich aus diesen Gründen nicht bei den Lohnwärmebehandlern durchgesetzt.

Arbeitspunkte:

  • Ermittlung der optimalen Prozessparameter für die gesamte, die Kryobehandlung einschließende, Prozesskette zur Wärmebehandlung ausgewählter Stähle.
  • Beitrag zum Verständnis der bei der Kryobehandlung ablaufenden Prozesse und deren Auswirkungen auf die Eigenschaften der behandelten Werkstoffe.

Angestrebtes Ergebnis:

  • Unterstützung der Einführung der Kryobehandlung in die breitere betriebliche Praxis bei Lohnwärmebehandlern und in der Werkzeug- und Schneidwarenindustrie.

Siehe auch

SUSTAINTAP – Blast furnace sustained tapping practice

Blast furnace sustained tapping practice Initial situation Unknown position and voidage of the dead man Uncertainty concerning liquid levels of […]

MeltCon – Melt temperature control in electric arc furnace

Initial situation: Electric Arc Furnace has high demand of electrical and chemical energy. Precise end point control essential for energy […]

SPIRE Projekt DESTINY

Development of an Efficient microwave System for material Transformation in energy INtensive processes for an improved Yield Situation: Die Stahlerzeugung […]

EfficientELO – Ressourceneffiziente elektrolytische Bandbeschichtung

Situation: Erheblicher Anfall von zinkhaltigen Reststoffen bei der Feuerverzinkung (u.a. Oberschlacken) Hoher elektrischer Energie- und  Rohstoffbedarf  bei der elektrolytischen Bandbeschichtung […]