IConSys

IConSys – Improved quality management in flat steel production

Initial situation

  • DSS developed during DECFLAQ project is successful running since 2007 at ThyssenKrupp Rasselstein
  • Operators are supported to check if the product was properly processed
  • Only quality degradations were detected
  • No check if manufacturing specifications were considered

Working topics

  • IT based storage of manufacturing specifications
  • Comparison of manufacturing specifications and process data
  • Detection of products with superior quality
  • Suggestion to the operator how to handle products with lower or higher quality than the customer has ordered

Results

  • Detection of outdated manufacturing specifications
  • More homogeneous production due to the monitoring of the consideration of manufacturing specifications
  • Optimised yield and delivery time due to quality based product scheduling

Siehe auch

NickelRück – Rückgewinnung von Nickel aus Prozesswässern der Phosphatierung

Ausgangssituation Nickelhaltige Prozess- und Abwässer werden bei der Phosphatierung von Stählen erzeugt Anfall von Phosphatierschlamm nach Zugabe von Chemikalien in […]

SimulEAF – Optimierung der Prozesse im Elektrolichtbogenofen

Ausgangssituation: Die vollständige Simulation der komplexen Vorgänge im Elektrolichtbogenofen erfordert einen bisher nicht beherrschten numerischen Aufwand. Ziel ist es, ein […]

TopTemp – Schachtofenanalyse mit akustischer Gastemperaturmessung

Ausgangssituation: Schachtöfen wie Hochöfen zur Roheisenerzeugung sind hoch-effektive Aggregate, aber sehr komplexe physikalisch-chemische Wechselwirkungen machen ihren Betrieb sehr anspruchsvoll. B+D […]

TempKorroSchu

Situation: Bildung von 1 bis 2 % Zunder bei der Wiedererwärmung von Vormaterial für die Herstellung von Schrauben und Sonderprofilen. […]