Mobiler Magnetabscheider (50 m³/h) im Betriebsversuch

INSPIREWATER – Innovative und zukunftsorientierte Lösungen für ein effizientes Wassermanagement in Prozessindustrien

Ausgangssituation

  • Prozessbedingter Eintrag von Zunder sowie Aufkonzentrierung von Härtebildern und Salzen in Walzwerkswasser bzw. Metallen in Beizsäuren und Spülwassern
  • Hohes Korrosions- und Ablagerungspotential des Abwassers von Wasseraufbereitungsanlagen verhindert interne Wiederverwendung und somit „Zero Liquid Discharge“
  • Implementierung alternativer Wärmequellen zur Trennung durch Abwärmenutzung

Projektziele

  • Reduzierung des Wasserverbrauchs und des Abwasseranfalls um 30%
  • Energieeinsparung von 15% durch Einbeziehung von Abwärme
  • 20%-ige Steigerung der Rückgewinnung von Metallen und Phosphor (Beize)

Innovative Verfahrensansätze

  • Etablierung eines ganzheitlichen Wasser- und Ressourcenmanagementsystems
  • Systemische Konfiguration und Anpassung relevanter Technologien
  • Demonstration neuer Technologien und Kombinationen für eine nachhaltige Wasseraufbereitung (z. B. Magnetabscheider und Elektropräzipitation zur Enthärtung und Desinfektion)
  • Wirtschaftliche Bewertung der Behandlungsverfahren

Aktuelle Ergebnisse (Stand: 11/2017)

  • Bestimmung der optimalen Kombination Flockungsmittel – Koagulant zur Verbesserung der Sedimentation sowie der Betriebsparameter des Magnetabscheiders inklusive Reinigung in Laborversuchen
  • Auswahl einer geeigneten RO-Membran basierend auf Laborversuchen (Störeinfluss von Koagulant/Flockungsmittel bei Überdosierung) und Ionentauscher-Harzen
  • Gewählte Verfahrenskombination für Betriebsversuche unter technischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten: Feststoffentfernung durch 3-Schicht-Filtration oder Magnetabscheider gefolgt von RO-Entsalzung und Enthärtung
  • Demonstration der Magnetabscheidung an einem betriebsbereiten Kühlwasserkreislauf seit 09/2017 (behandeltes Volumen: 20.000 m³, Feststoff-Gehalt im Ablauf i.d.R. zwischen <10 mg/L bis 20 mg/L) parallel zu betrieblichen Sandfiltern und einem Drei-Schicht Filter

Ausblick

  • Fortsetzung des Betriebsversuches
  • Tests zur BFI-Online-Feststoffmessung zu bedarfsgerechten Magnetabreinigung im Magnetabscheider und zur verbesserten Schlammentwässerung

Vorbereitung eines Life Cycle Assessment

Galerie

Siehe auch

STEBGUT – Ofenrolle

Ausgangssituation: Die Erwärmung von Feinblechen zur Feuerverzinkung und/oder Wärmebehandlung geschieht in Durchlauföfen. Der Transport der Bleche  durch die Öfen erfolgt […]

BOFdePhos – Control of Dephosphorisation in BOF process

Initial situation: End-point control of the Oxygen Steelmaking Converter (BOF) process is mainly based on results of a static charge […]

Remocoal – Echtzeitüberwachung der Kohlezusammensetzung in geschlossenen Systemen für eine schnelle Prozesskontrolle am Hochofen

Im Rahmen des Projekts wird  eine Neutronensonde zur Echtzeitüberwachung der Kohlezusammensetzung  mittels gepulster schneller und thermischer Neutronen (PFTNA) modifiziert, kalibriert […]

ELOTOP – Einflüsse der elektrolytischen Bandverzinkung auf Rauheit und Topographie

Situation: Elektrolytisch verzinkte Feinbleche besitzen einen sehr guten Korrosionsschutz und hervorragende Verarbeitungseigenschaften für Tiefzieh- und Lackierprozesse. Der arithmetische Mittenrauwert Ra […]